2011 I Luzerner Freilichtspiele

Verein Freilichtspiele Luzern

ROMEO UND JULIA

Nach der erfolgreichen Durchführung des "Luzerner Sommernachtstraums" und "Doktor Faustus" in den Jahren 2007 und 2009 führten die Luzerner Freilichtspiele im Sommer 2011 "Romeo und Julia" von Wiliam Shakespeare in einer Mundartfassung von Gisela Widmer auf Tribschen bei Luzern auf.

Auch wer das Stück nie gesehen oder gelesen hat: "Die ganz vorzügliche und höchst beklagenswerte Tragödie von Romeo und Julia" kennen alle und berührt alle. Denn der Kern der Tragödie trifft das Herz eines jeden Menschen und handelt von der Liebe, die sämtliche Grenzen sprengt. Als Sinnbild dieser grossen Liebe und der Treue bis in den Tod sind Romeo und Julia unsterblich geworden. So tragisch die Geschichte von Romeo und Julia auch ist, so witzig und poetisch ist sie, spannend und zeitlos. Lovestory und Bandenkrieg, Generationenkonflikt und clownesker Spass: Virtuos arrangiert William Shakespeare in seiner 1597 veröffentlichten Tragödie all dies zu einem Meisterwerk über Liebe, Hass, Macht und Tod.

http://www.freilichtspiele-luzern.ch/2011_romeo_julia/theater/inhalt.php

Kommentare sind deaktiviert.